05/06/07 Galway

ist aehnlich wie Luxemburg, wo ich auch schon mal war, nur etwas huebscher und moderner. 3 Stunden Busfahrt von Cork entfernt, ganz in der Naehe vom Meer. Also fuer mich ist das Wasser ja nicht wirklich was, aber fuer die, mit der ich hier bin, auf jeden Fall. Trotzdem, wer braucht schon Wasser, das man noch nichtmal trinken kann.

Wie dem auch sei, wir sind jetzt hier, bis morgen hat sie beschlossen, bei Motja. Nettes Maedel, hab sie gestern kurz kennengelernt. Eigentlich sollten wir schon auf dem Weg auf eine Insel sein, aber ihr gefaellt es hier so gut, dass wir  noch einen Tag bleiben werden. Noch ne Insel? Ich dachte, wir sind schon auf einer. Ist das denn dann noch dieses Irland? Vielleicht hat sich jemand mal gedacht, er will nicht mehr auf der einen Insel leben, aber auch nicht ganz weit weg ziehen und hat sich deshalb ein Stueck von der grossen abgeschnitten und dann fuer sich allein beansprucht. Naja, was auch immer...

Es gefaellt ihr hier. Die Menschen sind komisch. Im Allgemeinen, aber hier nochmal besonders. Die Zeit muss stehen geblieben sein, man bewegt sich langsamer, hat selten Eile irgendwo hin zu kommen und falls doch mal was brennt, steht einem jederzeit Hilfe zur Seite. Sie fuehlt sich sehr wohl in dieser entspannten Atmosphaere auf dieser ueberaus gruenen Insel. Sie hat das Gefuehl, dass alles moeglich ist. Zweifel sind zwar nicht immer schlecht, aber die werden einem hier einfach sehr schnell genommen, weil es irgendwie immer einen Weg gibt. Sie fuehlt sich in gewisser Weise frei und hat auf einmal den Mut, neue Dinge zu wagen.

Na hoffentlich kommt sie nicht auf die Idee, fliegen zu wollen.

5.6.07 13:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen